DOZENTEN:

Markus Greifensteiner
Schlagzeug/ Per­cus­sion

Magnus Schmerfeld
Klavier/Keyboard
Musikalis­che Früherziehung
Band­coach­ing
Block­flöte


Natalia Schmerfeld
Klavier
Quer­flöte
Akko­rdeon
Gesang
Musikalis­che Früherziehung


Irina Maurer
Klavier

Andreas Wetter
E/A-Gitarre

Maja Soberka
Klavier

Anton Hubert
Geige/ Bratsche

Michael Hoke
Sax­ophon, Klar­inette, Quer­flöte

Linda Kalbfleisch
Gesang/Stimmbildung

Tatiana Hubert
Klavier

Volker Waldau
E/A-Gitarre und Bass

Julia Kornek
Gesang, Klavier, Gitarre

Das Schlagzeug, umgangssprach­lich auch Drums (von engl. drum kit/drum set) genan­nt, ist eine Kom­bi­na­tion ver­schieden­er Schla­gin­stru­mente …

SCHLAGZEUG

Im Laufe der Geschichte etablierten sich abhängig vom Musik­stil unter­schiedlich­ste Auf­baut­en des Schlagzeugs.

Zur heuti­gen Stan­dard­form gehören:

  • Kleine Trom­mel
  • Große Trom­mel
  • Tom Tom
  • Hi-Hat
  • ver­schiedene Beck­en und
  • Klein­perkus­sion, wie z. B.:
    • Holzblock,
    • Cow­bell oder
    • Schel­lenkranz

Diese Kom­bi­na­tion kann vom jew­eili­gen Musik­er indi­vidu­ell zusam­mengestellt und mit Hil­fe von Sta­tiv­en oder Befes­ti­gungsstan­gen ange­ord­net wer­den.

Neben dem akustis­chen Schlagzeug existiert heute ein elek­tro­n­is­ches Pen­dant, siehe Elek­tro­n­is­ches Schlagzeug.

Im all­ge­meinen Sprachge­brauch wer­den die Begriffe Schlagzeug und drum set ver­wen­det.

Schlagzeug­noten wer­den inner­halb der gängi­gen Noten­schrift notiert. Zur Kennze­ich­nung dient der so genan­nte neu­trale Noten­schlüs­sel.