DOZENTEN:

Magnus Schmerfeld
Klavier/Keyboard
Musikalis­che Früherziehung
Band­coach­ing
Block­flöte


Natalia Schmerfeld
Klavier
Quer­flöte
Akko­rdeon
Gesang
Musikalis­che Früherziehung


Irina Maurer
Klavier

Andreas Wetter
E/A-Gitarre

Maja Soberka
Klavier

Anton Hubert
Geige/ Bratsche

Michael Hoke
Sax­ophon, Klar­inette, Quer­flöte

Linda Kalbfleisch
Gesang/Stimmbildung

Linda Dorn
Klavier/ Key­board

Markus Greifensteiner
Schlagzeug/ Per­cus­sion

Tatiana Hubert
Klavier

Volker Waldau
E/A-Gitarre und Bass

Gele­gentlich wird die Block­flöte auch in der Pop-Musik ver­wen­det; so taucht sie etwa in Stück­en von den Bea­t­les, den Rolling Stones, Jimi Hen­drix oder Led Zep­pelin auf. Block­flöten spie­len darüber hin­aus in der Folk­musik eine Rolle.

BLOCKFLÖTE

Die Block­flöte gehört zur Fam­i­lie der Holzblasin­stru­mente. Block­flöten sind in der Regel dre­it­eilig und beste­hen aus Kopf­stück, Mit­tel­stück und Fußstück. Soprani­no-, Sopran- und Alt­block­flöten wer­den auch zweit­eilig gebaut, wobei das Mit­tel- und Fußstück in einem Stück gefer­tigt sind.

Die Block­flöte wurde in den 1920er Jahren wieder­ent­deckt, als man sich um ein möglichst orig­i­nal­ge­treues Klang­bild der Renais­sance- und Barock­musik bemühte. Ins­beson­dere Arnold Dol­metsch und der Instru­menten­bauer Peter Har­lan tru­gen wesentlich dazu bei, dass man sich wieder mit diesem Instru­ment auseinan­der­set­zte. In der Jugend­be­we­gung wurde die leicht zu trans­portierende und rel­a­tiv preiswert herzustel­lende Block­flöte neben der Gitarre zum beliebtesten Instru­ment.

Die Lit­er­atur für die Block­flöte ist im 20. Jahrhun­dert zu einem gewaltigem Umfang angewach­sen und wächst auch im 21. Jahrhun­dert dank zahlre­ich­er neue Kom­po­si­tio­nen beauf­tra­gen­der Inter­pre­ten kon­tinuier­lich weit­er.

Sie ist das typ­is­che Ein­stiegsin­stru­ment, weil ein Kind sehr schnell auf ihr spie­len ler­nen kann. So kommt es schon schnell zu Erfol­gen. Außer­dem ist dieses Instru­ment für die meis­ten Kinder gut geeignet. Das gemein­same Musizieren in der Gruppe mit anderen Kindern macht Spaß. So kann sich die Musikalität mit Leichtigkeit weit­er­en­twick­eln.